AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragspartei und Vertragsgegenstand
Peter Muzik New Media, nachfolgend auch Auftragnehmer/ Dienstleister genannt, hat als Gegenstand des Vertrages Dienstleistungen zu erbringen, die sich im Internet Marketing Bereich befinden.

2. Vertragsabschluss
Der Vertrag kommt durch die Unterzeichnung und Rücksendung des Originals zustande. Sämtliche Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen grundsätzlich der Schriftform und müssen immer von beiden Parteien unterschrieben werden.

3. Grundlagen der Zusammenarbeit
Der Auftragnehmer behält sich vor, Aufträge jederzeit zu entfernen, wenn die in das Internet einzustellenden Daten gegen gesetzliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstoßen, bzw. deren Veröffentlichung für Peter Muzik New Media unzumutbar ist. Der Kunde hat keinerlei Anspruch auf Rückvergütung bei einer solchen Maßnahme. Peter Muzik New Media übernimmt für angeliefertes Datenmaterial, Anzeigentexte oder Speichermedien keine Verantwortung und ist insbesondere nicht verpflichtet, diese aufzubewahren oder an den Kunden zurückzugeben.

4. Gewährleistung
Peter Muzik New Media behebt technische Störungen, welche in seinem Machtbereich liegen, innert nützlicher Frist. Weitergehende Gewährleistungsansprüche werden ausgeschlossen. Insbesondere bietet der Dienstleister keine Gewähr für Angaben in Produktbeschreibungen oder Spezifikationen und steht in keiner Art und Weise für Störungen oder Unterbrüche ein. Der Dienstleister übernimmt keinerlei Gewähr für die Kompatibilität seiner Leistungen mit Hard- oder Software des Kunden.

5. Datengeheimnis
Der Auftragnehmer wird nicht allgemein bekannte Informationen und Daten, die ihm im Rahmen der Durchführung dieses Vertrags zur Kenntnis gelangen und von dem Auftraggeber entsprechend gekennzeichnet sind, vertraulich behandeln. Die Mitarbeiter des Auftragnehmers sind zur Wahrung des Datengeheimnisses verpflichtet. Der Auftragnehmer wird nicht allgemein bekannte Informationen und Daten, die ihm im Rahmen der Durchführung dieses Vertrags zur Kenntnis gelangen und von dem Auftraggeber entsprechend gekennzeichnet sind, vertraulich behandeln. Die Mitarbeiter des Auftragnehmers sind zur Wahrung des Datengeheimnisses verpflichtet.

6. Haftung
Der Dienstleister haftet nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit: eine weitergehende Haftung ist im Rahmen des gesetzlich Zulässigen ausgeschlossen. Die Haftung für sämtlich Schäden (inkl. Indirekte Schäden und Folgeschäden) durch Fälle höherer Gewalt, Streiks und technische Störungen, die in den Verantwortungsbereich anderer Unternehmen und /oder Netzbetreiber fallen, ist ausgeschlossen.
Soweit eine Haftung besteht, ist sie in allen Fällen auf den nachgewiesenen Schaden, höchstens aber auf die Auftragssumme beschränkt. Soweit gesetzlich zulässig, schließt der Dienstleister jede Haftung betreffend den Vertrag oder allfällige Schäden aus.
Insbesondere haftet der Dienstleister nicht für Kundeninhalte und Daten, welche aufgrund der Vertragsauflösung oder der Nichterneuerung eines Vertrags gelöscht werden. Ebenso haftet der Dienstleister nicht für rechtswidrige Handlungen von Benützern gegenüber dem Kunden. Der Kunde steht dem Dienstleister für alle Nachteile ein, die dem Dienstleister durch die Verletzung von Vertragsbestimmungen entstehen und befreit ihn von allen Ansprüchen Dritter, welche an den Dienstleister wegen angeblicher Verletzung von Immaterialgütern oder sonstigen Rechten gestellt werden. Peter Muzik New Media haftet gegenüber dem Kunden nicht für eine Mindestzahl oder Mindestqualität von neuen Kunden. Der Dienstleister übernimmt keinerlei Haftung für notwendige Aufenthaltsbewilligungen und/oder Arbeitsbewilligungen des Auftraggebers oder dessen Mitarbeiter. Eine Haftung ist ausdrücklich ausgeschlossen.

7. Schlussbestimmungen
Änderungen von vertraglichen Abmachungen oder Zusatzvereinbarungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich vereinbart wurden. Änderungen in den rechtlichen Verhältnissen von Kunden haben keinen Einfluss auf die Gültigkeit des Vertrages. Der Vertrag ist für beide Parteien für die gesamte Vertragsdauer verbindlich. Die allfällige Ungültigkeit einer der vorstehenden Vertragsbestimmungen lässt die Wirksamkeit des übrigen Vertrages unberührt. Das Vertragsverhältnis zwischen den Parteien untersteht schweizerischem Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Zürich.